Motorsägenschein – sicheres Arbeiten mit Holz

0

Haben Sie schon einmal über einen Motorsägenschein nachgedacht? Oder arbeiten Sie nach der Devise: Motorsäge und Arbeitshandschuhe einpacken und los geht es in den Wald oder zum Sägeplatz für das Kaminholz? Bitte tun Sie es nicht. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihnen beim sicheren Arbeiten mit Holz helfen.

1. Sachkunde – der Motorsägeschein

Nur wer weiß, wie es geht, kennt auch die Gefahren bei der Arbeit mit Holz. Diese Sachkunde können Sie in einem Motorsägenschein erwerben. Je nach Bundesland können Dauer und Inhalte dieses Motorsägenscheins variieren. Die Sachkenntnis hängt davon ab, ob Sie ein eigenes Stück Wald pflegen möchten oder ob es um die weniger umfangreiche Beschaffung von Kaminholz geht. Informationen darüber, wo und wann solche Kurse in Ihrer Nähe angeboten werden, erhalten Sie bei Ihrem Forstamt.

2. Tragen Sie Schnittschutzkleidung

Neben dem Wissen um das sichere Arbeiten mit Holz sollten Sie unbedingt Schutzkleidung tragen. Im Wald zählt der Forstschutzhelm dazu. Bei der Arbeit mit Sägen ist die richtige Schnittschutzkleidung ein Muss. Dazu gehören Schnittschutzhose, Schnittschutzjacke und Schnittschutzstiefel.

3. Pflegen Sie Säge und Arbeitsmaterial

Pflegen Sie Ihre Säge, Äxte und Spaltkeile. Nur mit scharfem Werkzeug können Sie mit Holz sicher arbeiten.

Genaue Informationen zum Motorsägenschein erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Forstamt. Über die richtige Schnittschutzkleidung können Sie sich dagegen gleich hier im masterdress-OnlineShop informieren: Schnittschutzkleidung von masterdress »

Share.

About Author